Warning: Missing argument 2 for wpdb::prepare(), called in /kunden/231483_80634/www.klettern-bouldern.de/wordpress/wp-content/themes/canvas/functions/admin-functions.php on line 735 and defined in /kunden/231483_80634/www.klettern-bouldern.de/wordpress/wp-includes/wp-db.php on line 1042
Klettern-Bouldern.de | Alles rund ums Klettern & Bouldern
Kletterschuhe im Test: Rock Pillars Pearl LU

Kletterschuhe im Test: Rock Pillars Pearl LU

„Schnürer!?“. Ja richtig, nachdem ich im Freundeskreis bisher als Verfechter des Klettverschlusses bekannt war (rein, zu, ab an den Fels), erhalten jetzt zum ersten mal Kletterschuhe mit Schnürung die Ehre meine Quadratlatschen zu beherbergen. Genauer gesagt, der Rock Pillars Pearl Lace Up (LU).

Meine Erwartungen an die Pearl LU

Meine alten Schuhe (Lost Arrow Splash) waren nach 2 Jahren einfach ausgelatscht und wurden dem steigenden Anspruch nicht mehr gerecht. Denn mit zunehmender Erfahrung beim Bouldern, steigt natürlich auch die Ambition am Fels bzw. in der Halle. Heißt die neuen Kletterschuhe sollten auch kleinere Tritte unterstützen und besser für überhängendes Gelände geeignet sein. Vom Schnürsystem erwarte ich mir eine bessere Fixierung am Fuß als bei den Schuhen mit Klettverschluss.

(mehr…)

Read full storyComments { 0 }

Video: “Tomorrow I will be gone” – Bouldern in Südafrika

Bouldern in Südafrika. Keine Interviews, kein Schnickschnack, kein Drumherum. 44 Minuten ausschließlich Bilder von einigen der wohl besten britischen Kletterern (Mit dabei sind unter anderem: Micky Page, David Mason, Andy Banks oder auch Nick Brown).

Daher auch an dieser Stelle keine unnötiger Schwafelei… Enjoy!

Read full storyComments { 0 }

New Dimensions – Chris Sharma mit neuer Roadshow unterwegs

Kletterlegende Chris Sharma ist wieder in deutschen Landen unterwegs und präsentiert Bilder und Geschichten zu den bisherigen Highlights seiner Kletterkarriere sowie zukünftige Projekte. In München ist Sharma zum Beispiel am 23. März in der Boulderwelt zu sehen bzw. zu hören.

Die Termine im Überblick:

23. März, München boulderwelt
Friedenstr. 22a, 81671 München

24. März, Kempten kultBOX

Kotterner-Straße 64, 87435 Kempten

25. März, Garmisch-Partenkirchen Kongresszentrum/Richard-Strauss-Saal
Richard-Strauss-Platz 1, 82467 Garmisch-Partenkirchen

26. März, Freiburg Bürgerhaus Seepark

Gerhard-Hauptmann-Str. 1, 79110 Freiburg

Veranstaltungsbeginn ist jeweils 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Ein bissl Englisch sollte man verstehen, da Chris logischerweise auf Englisch vorträgt.

Ich durfte Chris Sharma beim 1. Alpintag in München zuhören und war extrem beeindruckt! Neben spektakulären Bildern und Videos gab es jede Menge witziger Anekdoten sowie Einblicke in sein Leben und seine Kletterphilosophie. Daher ist “New Dimensions” definitiv auch eine Empfehlung!

Chris Sharma - New Dimensions

Read full storyComments { 0 }

Vorstieg, Nachstieg, Top-Rope – Sicherungsarten beim Freiklettern

Neben dem Begehungsstil (Rotpunkt, Flash, Onsight etc.) spielt beim Freiklettern außerdem die Sicherungsart eine Rolle in der Kategorisierung einer Routen-Begehung. Dabei wird zwischen Vorstieg, Nachstieg und Top-Rope unterschieden.

Vorstieg

Beim Vorstieg erfolgt die Sicherung des Kletterers von dem Punkt aus, an dem die Kletterroute begonnen wurde. Je nachdem, ob die Route nach oben oder seitlich verläuft, verläuft auch die Sicherung.

(mehr…)

Read full storyComments { 1 }

Reduzieren, Reparieren, Recyclen – Patagonia Common Threads Initiative

Reduzieren, Reparieren, Wiederverwenden, Recyclen – unter diesem Motto ist die Outdoor-Marke Patagonia aktuell mit ihrer Common Threads Initiative im Netz unterwegs. Basierend auf sehr naheliegenden Überlegungen aus dem Umweltschutz appeliert Patagonia sehr einfach und einleuchtend, die Umweltbelastung nachhaltig zu mindern:

Reduzieren: Kaufe nichts, was du nicht wirklich brauchst.

Reparieren: Repariere deine Ausrüstung wenn möglich.

Wiederverwenden: Verkaufe oder verschenke deine Ausrüstung, wenn du sie nicht mehr brauchst.

Recyclen: Sollte keine der oben genannten Optionen in Frage kommen, nimmt Patagonia die alte Ausrüstung zurück um sie aus den alten Sachen neue Kleidung herzustellen. Seit 2005 sind aus 45 Tonnen zurück gegebener Kleidung immerhin 34 Tonnen neue Kleidung entstanden.

Schöne Sache, dass sich eine Brand in der Form für Nachhaltigkeit einsetzt! Mehr über die Common Thread Initiative von Patagonia findet ihr auf dieser Seite.

Read full storyComments { 0 }

Test: Kletterhose Prana Wister Pant

Nachdem ich in der Vergangenheit immer in kurzen Hosen beim Bouldern war, habe ich mich für die kalte Jahreszeit mal für ein langes Paar entschieden. Mehr oder weniger kurzentschlossen ist meine Wahl auf die Prana Wister Pant gefallen. Sieht auf den ersten Blick ordentlich aus und man liest im Netz eigentlich nur Gutes über das Teil. Außerdem gefällt mir das Konzept hinter der Marke Prana echt gut!

Prana – Kletter-Klamotten seit über 18 Jahren

Der Ursprung von Prana (Sanskrit für Lebensatem/Lebenshauch oder auch Lebensenergie) lag in der Idee komfortable Kleidung zum Klettern und für Yoga-Übungen zu entwerfen. Bereits vor 18 Jahren begann das Team Kletterhosen, Hoodies und Shirts in ihrer Garage zu produzieren. Verschickt wurden die Sachen in alten Obst-Kisten. Seither ist das Team und auch die Kollektion stetig gewachsen – immer stärker mit dem Fokus auf Bio-Materialien, Fair Trade und CO2 neutrale Produktion.
Bei der Entwicklung von Kletterkleidung werden sie unter anderem inspiriert von Kletterlegende Chris Sharma oder Enzo Oddo. Unter dem Strich also: viel Erfahrung, Bio, Fair Trade & Chris Sharma. Top! Jetzt muss die Hose noch halten, was sie verspricht…

Prana Wister Pant – der erste Eindruck

Chic. Sehr chic kommt die Prana Wister Pant daher. Man möchte fast sagen elegant. Das Muster der Hose ist dezent, auch sonst bietet sie wenig Schnick-Schnack. Einzig eine kleine, mit Druckknopf zu verschließende Tasche am rechten Oberschenkel kann als Feature genannt werden.

(mehr…)

Read full storyComments { 0 }

Video: EOFT 2011/2012 Trailer

Bin eben zum ersten mal über den neuen EOFT Trailer gestolpert. Die Bilder machen wieder jede Menge Lust auf Outdoor-Action! Besonders gefreut hat mich, dass die EOFT einen der wohl großartigsten Snowboard-Filme aller Zeiten mit aufgenommen hat: “The Art of Flight”. Den Trailer dazu habe ich unten angehängt. Lohnt sich auf jeden Fall mal anzuschauen!

 

(mehr…)

Read full storyComments { 0 }

3D Video: Die Huberbuam klettern “Karma”

Die Huberbuam – Die Extremkletterer auf ihrer Schicksalsroute” – das ist der Titel unter dem das ZDF seine spektakuläre 3D-Dokumentation über Alexander und Thomas Huber drehte. Die Huberbuan stellen sich in dem dreiviertelstündigen Beitrag einer der wohl spektakulärsten Kletter-Herausforderungen der Welt: der Route Karma in den Chiemgauer Alpen.

Im TV gabs den Beitrag in 2D zu sehen, auf ihrem YouTube-Channel steht das Teil in 3D zur Verfügung! Zusätzlich gibt es als kleine Einstimmung ein Interview mit den beiden Hauptakteueren.

Hier noch die komplette Dokumentation über die Huberbuam in 3d:

(mehr…)

Read full storyComments { 0 }
2. Magic Wood Clean Up Day

2. Magic Wood Clean Up Day

Bereits zum zweiten mal treffen sich in diesem Jahr Boulder-Begeisterte zum Magic Wood Clean Up Day 2011, um die Spuren Gleichgesinnter zu beseitigen. 2010 hatten etwa 50 freiwillige Helfer den Clean Up Day zu einem vollen Erfolg gemacht. Seither ist das Bewusstsein für Sauberkeit im Magic Wood zwar gestiegen und das Gebiet ist verhältnismäßig sauber, die letzten Kippenstengel und Chalkreste zu entfernen kann aber natürlich nicht schaden. Noch dazu, wenn die Aktion mit tollen Schmankerln wie Spanferkelessen und natürlich Boulder-Sessions vom Feinsten umrahmt wird.

Los geht es am 27.8. um 8:30 Uhr auf dem Bodhi Campingplatz (inklusive Kaffee). Dann werden die Teilnehmer in Teams eingeteilt, die unterschiedliche Sektoren im Magic Wood säubern. Der Zeitplan sieht vor, dass das Gebiet bis 19 Uhr vollständig durchkämmt ist. Der gesammelte Müll wird dann auf dem Campingplatz abgegeben. Bei Abgabe eines einigermaßen gefüllten Müllsacks nimmt man automatisch an einer Verlosung teil. Zusätzlich winken Spanferkel und Salatbuffet.

Anfahrt zum Magic Wood Clean Up Day

Von Zürich geht es über die A13 Richtung Chur, Thusis, Andeer. Hinter dem Tunnel bei Andeer nehmt ihr die Ausfahrt 25 Rofla/Ferrera/Avers/Juf und fahrt links Richtung Ausserferrera, Juf. Der Parkplatz vom Campingplatz liegt rechts, ein paar hundert Mete nach der Ruine der alten Schmelze.

Aus Richtugn Mailand fahrt ihr Richtung Lugano,Bellinzona, San Bernandino, Splügen, Andeer auf derA13/E43. Ebenfalls die Ausfahrt 25 nehmen und der obigen Beschreibung folgen.

Übrigens: das Ganze findet auch bei Regen statt!

Magic Wood Clean Up Day

Magic Wood Clean Up Day

Read full storyComments { 0 }